• Buchvorstellung und Lesung

  • am 11. Mai um 15:30 Uhr
  • Das Gedächtnis der Dinge ist eine fast 260 Seiten umfassende Anthologie von Fotograen und Texten, an der fast 80 Menschen unterschiedlichen Alters und Berufes mitgearbeitet haben, darunter viele Menschen auch aus Neuss. omas Brandt hat sie gebeten, von Gegenständen zu erzählen, die sie in ihrer persönlichen Lebensumgebung verwahren. Viele haben in Form eigener Texte geantwortet, andere das Angebot angenommen, ihre Geschichten von ihm aufschreiben zu lassen.

    Es geht um Dinge mit verborgenem Sinn. Sie dienen als ›Platzhalter‹ für Erinnerungen an Begegnungen, Ereignisse und Erlebnisse, die für den Verlauf eines Lebens wichtig waren oder es noch sind.
    Die Fotogran Hanne Brandt hat die ›umschriebenen‹ Gegenstände in einfühlsamer Weise portraitiert. Ihre Fotos der Objekte zeigen das materielle Dasein, wie es für jeden auch uneingeweihten Betrachter wahrzunehmen ist, mit all den sinnlichen Qualitäten von Oberflächenstruktur und Farbigkeit.